3D Modellierung für Kinder

3D Modellierung für Kinder

Duplo und Lego ist in fast jedem Kinderzimmer zu finden. Das Erstellen von Bauwerken, Fahrzeugen und anderen kleinen Kunstwerken begeistert Jung und  Alt. Kann man diese kreative Energie nutzen um 5 – 10 Jährige für das komplexe Thema „3D Modellierung“ zu begeistern?

Keine Angst vor 3D

Modellierung mit Blender

3D Modellierungsprogramme können für Anfänger ganz schön angsteinflößend sein.  Nicht selten werden solche Programme von Usern nach dem ersten Öffnen reflexartig  wieder deinstalliert. Die scheinbar unendliche Anzahl an Buttons, Menüs und Fenstern kann ganz schön abschreckend wirken. Da müssen auch erfahrene Informatiker, welche neu in das Themengebiet einsteigen, erst einmal tief durchatmen bevor sie ihre ersten Gehversuche wagen.

Ein Weg dem Monster „3D Modellierung“ den Schrecken zu nehmen, kann ein behutsames Heranführen sein. Die folgenden Apps versuchen die Grundlagen der 3D Modellierung spielerisch zu vermitteln.  Hat man den Umgang mit diesen sehr einfach gehaltenen Programmen erlernt, entdeckt man auch bei den extrem komplexen Modellierungs- / Animationsprogrammen wie Blender und Maya bekannte Elemente und fühlt sich nicht ganz so verloren.

Blox 3D

3D Modellierung mit Blox3dBauklötze werden jetzt nicht nur im Kinderzimmer gestapelt.  Mit Box3D lassen sich auch am Tablet und Smartphone wunderbare Kunstwerke erstellen. So ganz nebenbei werden dabei auch die Grundlagen der 3D Modellierung vermittelt. Das Kunstwerk auf der linken Seite wurde von einem sehr begeisterten 5 Jährigen erstellt.

Blox 3d World Creator

3D Modellierung mit box3dworldBlox3D World Creator ist der große Bruder von Blox3D. Auch hier gilt es kleine Kunstwerke durch das Aneinanderreihen von Blöcken zu erstellen. Neben einfachen Vierecken gibt es hier noch eine Menge weiterer Bausteine. Wer möchte, kann sich für wenige Euros auch das Animationspaket hinzu kaufen. So kann man seine kleine Welt nicht nur mit Menschen und Tieren bevölkern,  sondern auch Flüsse anlegen.

VoxelMaker

VoxelMakerMan könnte sagen es handelt sich hier um die Luxusvariante des virtuellen Blöckestapelns. Im Gegensatz zu den vorhergehenden Programmen ist diese kostenpflichtig. Wer bereit ist 5€ zu bezahlen kann sich über einige praktische Funktionen freuen. So können hier nicht nur bereits erstellte Kunstwerke in ein Projekt importiert werden, sondern auch alles als .fbx oder .ply exportiert werden.

Voxelbuilder

3D Modelle mit VoxelbuilderKinder und Junggebliebene, die bereits mit dem Umgang von Maus und Tastatur vertraut sind, sollten einmal einen Blick auf Voxelbuilder werfen. Das Programm läuft vollständig im Browser und bietet ein nettes Gimmick: Wer besonderen Gefallen an seinem Kunstwerk findet, kann auf Knopfdruck eine Faltvorlage  zum Ausdrucken generieren. Mit etwas Geschick erhält man so eine wunderbares 3D Modell ohne teuren 3D Drucker.

Kritik

Die Idee hinter Blox3D und Blox3D World ist genial, leider wirken beide Programme an vielen Stellen noch etwas unausgereift. Es bleibt zu hoffen, dass der Entwickler mittels Update noch nachbessert, da es derzeit keine kostenlosen Alternativen gibt. Wer ein etwas hübscheres Interface und mehr Optionen haben möchte legt 5€ auf die virtuelle Ladentheke für VoxelMaker.

Mehr

3D Modellierung für Kinder ist noch ein recht frisches Thema. Falls ihr interessante Links oder Appempfehlungen habt, dann schreibt sie bitte in die Kommentare.

Links:

Blox 3D:  Android, iOS
Blox 3D World Creator: Android, iOS
VoxelMaker: Android, iOS, WiiU
Voxelbuilder: Browser

Vielen dank an Nostaticsoftware für die freundliche Bereitstellung des Download-Codes von VoxelMaker.

Ein Gedanke zu „3D Modellierung für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.