Run Marco

Run Marco

Dem Thema „Spielend Programmieren lernen“ widmen sich immer mehr Entwickler. Die Anzahl qualitativ guter Lernsoftware für Kinder nimmt rasant zu. Heute wollen wir die App „Run Marco“ genauer unter die Lupe nehmen.

Alterseinstufung

Run Marco wurde für Kinder von 6 bis 12 Jahren entwickelt. Dieser Altersempfehlung kann ich nur zustimmen. Etwas jüngere (5+) welche bereits mit Spielen wie „The Foos“ erste Programmiererfahrungen gemacht haben werden mit etwas Unterstützung auch hier schnell zurecht kommen. Im Gegensatz zu anderen Programmierlernspielen ist hier die Symbolsprache weniger stark ausgeprägt, sodass Lesekenntnisse oder ein helfender Erwachsener von Vorteil sind.

Welche Konzepte werden vermittelt?

Bei „Run Marco“ kommen die Kinder mit einer Vielzahl an Konzepten der Informatik in Berührung. Wo in den ersten Levels noch einfache Anweisungen reichen um an das Ziel zu gelangen müssen nur wenige Levels später bereits Schleifen und Abfragen eingebaut werden.

Run Marco

Hilfe für Lehrende und Eltern

Eltern und Lehrende müssen sich keine Blöße geben, wenn auch sie nicht mehr weiter wissen. Im Curriculum zum Spiel kann nicht nur der richtige Lösungsweg nachgeschlagen werden, sondern auch eine grobe Beschreibung über die vermittelten Konzepte. Zusätzliches Unterrichts- und Informationsmaterial,  wie es beispielsweise bei „The Foos“ zur Verfügung gestellt wird, sucht man hier leider vergeblich.

In der Web Version von „Run Marco“  wird ein spezieller Zugang für Schulklassen angeboten. Hier kann der Lehrende Gruppen erstellen und den Fortschritt seiner Schützlinge beobachten.

Kritik

Run Marco SpracheRun Marco kann aktuell in 26 verschiedenen Sprachen gespielt werden. Hier können sich andere Lernprogramme gerne ein Beispiel nehmen. Noch wurden vom Hersteller nicht alle Levels freigegeben, daher dann zu diesem Zeitpunkt noch keine Aussage über den Umfang des Spieles getroffen werden. Eine vergebene Chance vor allem die jüngeren Spieler zu begeistern sind die fehlenden Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung. Wenn am Rand des Spielfeldes ein Tier sitzt erwarten die Kids von heute bei Berührung eine kleine Animation oder wenigstens ein Geräusch.

Video

Run Marco das Fazit

Mit Run Marco können 6 – 12 Jährige auf spielerische Weise  die Grundlagen von modernen Programmiersprachen erlernen.  Die Entwickler greifen den Lehrenden unterstützend unter die Arme und bieten ihnen Tools und Hilfestellungen. Leider wird das Potential des Titels „noch“ nicht völlig ausgeschöpft. Bereits geplante Updates des Entwicklers werden hier mit Sicherheit noch Verbesserungen bringen.

Alternativen

Wer bereits alle Levels abgeschlossen hat oder Alternativen zu „Run Marco“ sucht, sollte die Übersichtsseite „Spielend Programmieren lernen“ besuchen. Dort sind zahlreiche Artikel und App Empfehlungen zum Thema zu finden.

Links:

 

Ein Gedanke zu „Run Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.