Kopfhörer zum Rollen, Kochen und U-Bahn fahren

AKG K 309

Nachdem ich im letzten Monat bei intensiver Nutzung 3 Noname Kopfhörer (ca 4€ das Stück) geschrottet habe wollte ich es einmal mit einem etwas hochwertigeren Modell versuchen.

Mein Anwendungsgebiet:
90% Podcast und 10% Musik hören

Da mir die Klangqualität aufgrund meiner Nutzung nicht so wichtig ist, habe ich mir ohne viel nachdenken die AKG K 309 In-Ear für 13€ bestellt.

Beim Auspacken war ich zu erst sehr schockiert. Die Ohrstoppeln sind unglaublich groß. Ich suchte schon die Verpackung nach der Aufschrift „Nur für Elefantenohren“ ab. So schlimm war es dann aber doch nicht, die Kopfhörer passen ausgezeichnet. Anders als bei herkömmlichen In-Ear Kopfhörern steckt man sich die Stoppeln hier nicht in den Gehörgang sondern hängt sie nur in der Ohrmuschel ein. Das funktioniert erstaunlich gut. Weder beim Longobarden noch beim Absolvieren der täglichen Liegestütze fallen sie heraus.

Das Beste an den Kopfhörern ist meiner Meinung nach die Abschirmung. Man nimmt beim Sport seine Außenwelt noch ausreichend wahr, und in der Bahn schirmen sie stark genug ab um bei MobileMacs nicht den Faden zu verlieren. Mein einziger Kritikpunkt, der wohl für die Meisten wohl nicht so relevant sein wird: Beim schlafen / einschlafen sind sie etwas unangenehm.

Welche Kopfhörer bis 20€ kannst du empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.