programmieren lernen

7 Gründe warum du Programmieren lernen solltest

Ohne Programme wäre nicht nur dein Computer und dein Handy nutzlos, sondern auch deine Waschmaschine. Es wird Zeit, dass du Programmieren lernst. Hier gebe ich dir 7 gute Gründe noch heute anzufangen.

1 – Weil es Spaß macht

Etwas Neues lernen macht Spaß. Nicht ohne Grund erfreuen sich Sprachkurse an den Volkshochschulen so großer Beliebtheit. Warum also nicht die Sprache der Computer erlernen? Nebenbei gesagt ist das Erlernen einer Programmiersprache deutlich einfacher als Englisch oder Spanisch.

2 – Weil es einfach ist

Programmieren lernen ist viel einfacher als du glaubst. Du musst dafür nicht gut in Mathematik sein, und auch kein Computerexperte. Alles was du benötigst ist ein wenig Mut, um den Einstieg zu wagen.

3 – Weil es kreativ ist

Programmieren ist etwas sehr Kreatives. Du erschaffst dabei nahezu aus dem Nichts etwas ganz Neues. Dabei gibt es nie nur einen Weg um ein Programm zu erstellen. Welchen du wählst, hängt ganz von dir ab.

4 – Weil es dich fit hält

Schluss mit den öden Kreuzworträtseln und Sudoku. Programmieren bedeutet sich immer wieder neuen Aufgaben zu stellen und Probleme zu lösen. Es heißt aber auch Entscheidungen zu treffen, denn Lösungswege gibt es meist viele.

5 – Weil es ortsunabhängig ist

Mit deinem Laptop in der Tasche kann dich keiner mehr aufhalten. Egal ob zu Hause oder im Kaffee nebenan. Ein ungestörtes Plätzchen findet sich fast überall. Im Notfall reicht sogar ein Stück Papier um sich ein paar neue Lösungsansätze  auszudenken.

6 – Weil Geld nicht stinkt

Du musst nicht hauptberuflich als Programmierer arbeiten um einen finanziellen Vorteil aus dieser Fähigkeit zu ziehen. Selbst wenn du dein Interesse am Programmieren im Lebenslauf nur als Hobby anführst, zeigt es das du viel mehr als nur ein einfacher Anwender bist. Es vermittelt dem Arbeitgeber nicht nur dass du aktiv Weiterbildung betreibst, sondern unterstreicht deine Fähigkeit Probleme zu lösen.

7 – Weil du vermitteln kannst

Wie dir sicher schon aufgefallen ist, sprechen Programmierer meist eine ganz andere Sprache als schlichte Anwender. In der Regel reichen schon rudimentäre Programmierkentnisse um zwischen diesen Welten zu vermitteln. Nimm die Rolle des Vermittlers an und hilf mit Probleme zu lösen und Software zu verbessern.

Keine Ausreden!

Lass dir bitte keine Ausreden einfallen. Wer lesen und schreiben kann, der kann auch programmieren lernen. Dein alter Computer ist für den Anfang vollkommen ausreichend. …und nein du bist nicht zu Alt um etwas Neues zu lernen.

Dir fallen noch mehr gute Gründe ein?  Lass es uns bitte wissen und hinterlasse ein Kommentar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.